ALLEBezirke

Wie heize und lüfte ich meine Wohnung richtig und spare dabei noch Kosten ein?

Lass die Heizung regelmäßig vom Fachbetrieb warten. Entlüfte die Heizkörper zu Beginn der Heizsaison oder wenn sie gluckernde Geräusche machen. Dünne Rußschichten und schlecht eingestellte Heizungen können den Verbrauch um 10-20% steigern. Es ist gefährlich und kann tödlich endlich, wenn Gasheizungen zu selten gewartet werden, weil dann zu viele Schadstoffe im Raum sind! 

Eine Reduktion der Temperatur um 1°C senkt die Heizkosten um bis zu 6%. Nachtabsenkung über einen Raumthermostat und gut eingestellte Thermostatventile an den Heizkörpern bringen bis zu 10% Heizkostenersparnis bei gleichem Komfort. Verstellte oder verbaute Heizkörper frei zu räumen spart sogar bis zu 30% der Heizkosten. 

Lüfte kurz aber kräftig mit weit geöffneten Fenstern. So kühlen Möbel nicht aus, und es wird schnell wieder warm in der Wohnung. Gekippte Fenster sind schlecht, weil die Mauern stark auskühlen und die Bildung von Schimmel begünstigt wird.

Weitere Informationen findest du bei der Umweltberatung.


Du möchtest mehr dazu wissen? 
Wir beraten dich gerne persönlich in deinem nächstgelegenen GB*Stadtteilbüro.

Themen: Aufwertung und Sanierung | Miet- und Wohnrechtsberatung

Beantwortet am: 24. Januar 2020