ALLEBezirke

In meinem Grätzel wird zur Zeit viel gebaut. Wohin kann ich mich bei Lärm und Staub wenden?

Unsere Stadt unterliegt einem ständigen Wandel: Wohnungen werden saniert, neue Häuser gebaut, Straßen umgestaltet oder die Kanalisation erneuert. Baustellen v.a. im eigenen Haus können ziemlich an den Nerven zehren. 

Auf Baustellen in deiner Umgebung muss der sogenannte „Bauführer“ für geeignete Maßnahmen sorgen, um unnötigen Baulärm zu vermeiden und die Arbeiten rasch und zügig zu Ende bringen. Lt. dem Wiener Baulärmgesetz müssen Arbeiten in der Nachbarschaft mit Rücksicht auf die Bewohner erfolgen.

Bei übermäßigen und andauernden Belastungen kannst du auch Mietzinsminderung geltend machen. Wende dich bei Fragen an deine Hausverwaltung

Bemerkst du Risse oder bauliche Schäden im eigenen Haus so wende dich so rasch wie möglich an deine Hausverwaltung oder an die Baupolizei


Du hast noch mehr Fragen? Her damit! 
Wir beraten kostenlos und wienweit zu wohn- und mietrechtlichen Fragen. Für eine persönliche Beratung wende dich an unsere ExpertInnen im nächstgelegenen GB*Stadtteilbüro

Themen: Aufwertung und Sanierung | Miet- und Wohnrechtsberatung

Beantwortet am: 29. Januar 2021