Fragen nach Bezirk und Thema filtern:

Fragen filtern:

down

44 Fragen & Antworten gefunden.

  • 23.Bezirk

    In der Ziedlergasse in Liesing wird gebaut. Was entsteht dort?

    down

    Auf dem rund 15.000 m² großen Gelände zwischen Ziedlergasse und Südbahnstrecke entstehen bis 2023 rund 400 neue Wohnungen.

    Die Bauträger Wien Süd, Merkur und Gesiba errichten in diesem Quartier knapp 300 geförderte Mietwohnungen, 80 SMART-Wohnungen und rund 60 freifinanzierte Eigentumswohnungen. Das Projekt bildet das Bindeglied zwischen dem Carré Atzgersdorf und dem Quartier rund um die ehemalige Sargerzeugungsfabrik.

    Alle Informationen zum Projekt findest du hier.


    Du interessierst dich für die Entwicklungen im Gebiet?
    Besuche uns im GB*Stadtteilmanagement in der Scherbangasse 4, 1230 Wien – wir sind persönlich für dich und deine Anregungen da! Wir freuen uns auf spannende Gespräche und wertvolle Informationen.

    Themen: Aufwertung und Sanierung

    Beantwortet am: 8. April 2021

  • ALLEBezirke

    Mein Nachhauseweg führt an einer interessanten Skulptur vorbei. Wie erfahre ich mehr darüber?

    down

    Gerade jetzt, wenn Museen und Galerien oft geschlossen haben, ist die richtige Zeit um Kunst und Kultur gleich ums Eck zu entdecken! Mach dich einfach mit offenen Augen auf die Suche nach Statuen und Skulpturen, oft findest du vor Ort ein Schild mit einer Beschreibung. Falls nicht, findest du Hinweise im digitalen Stadtplan unter Kunstwerke im öffentlichen Raum“.

    Wie du Spaziergänge in deiner nahen Umgebung gut mit Kunstbetrachtung verknüpfen kannst, zeigt die der neue Folder von „Kunst im öffentlichen Raum“. Zu Bestellen bei KÖR, einer Initiative der Stadt Wien, um zeitgenössische Projekte zu fördern, die kulturelle Debatte anzuregen und die Identität einzelner Stadtteile zu stärken. 

    Hast du etwas Interessantes in Deinem Grätzel entdeckt? Dann teile es mit uns – schick uns ein Foto und was Du über das Kunstwerk herausgefunden hast!

    Themen: Mitmach-Projekte

    Beantwortet am: 29. März 2021

  • 15.Bezirk

    Welche Neuerungen bringt der IKEA am Westbahnhof für das Grätzel mit sich?

    down

    Bis Herbst 2021 entsteht das neue schwedische Möbelhaus IKEA in Rudolfsheim-Fünfhaus. Nicht am Stadtrand, sondern mitten in der City. Einen großen Parkplatz wird es nicht geben. Möbel wird man sich zwar anschauen, ausprobieren und kaufen, jedoch nicht gleich mitnehmen können. Vielmehr bringt der neue IKEA Impulse für das Grätzel mit sich:

    Der Langauerplatz (der Platz hinter dem IKEA) wird umgestaltet und stark verkehrsberuhigt. Bei einem Beteiligungsverfahren wurden mit Anrainer*innen die Eckpunkte für die Umgestaltung erarbeitet. Der Platz wird erweitert und die Verkehrsfläche (inkl. Parkplätze) rückgebaut. Die Aufenthaltsqualität wird für Anrainer*innen und Besucher*innen unter dem Motto „klimafitter Stadtplatz“ gesteigert. Damit soll Besucher*innen des IKEA vermittelt werden: „Hier fährst du nicht mit dem Auto her.“

    Und noch ein Großprojekt ist derzeit in Vorbereitung: Die Äußere Mariahilfer Straße soll umgestaltet werden. Im Herbst will der Bezirk ein Beteiligungsverfahren dazu starten. Das Ziel: Mehr Platz für Fußgänger*innen zum Flanieren, Einkaufen und Entspannen, sowie mehr Platz und Sicherheit für Radfahrer*innen. Kurz gefasst: Eine neue Platzaufteilung zugunsten der Menschen, die im 15. Bezirk leben. 


    Du möchtest zu aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben? Abonniere unseren Newsletter!

    Themen: Aufwertung und Sanierung | Mitmach-Projekte

    Beantwortet am: 18. März 2021

  • ALLEBezirke

    Ich möchte Blumen auf der Fensterbank aufstellen. Worauf muss ich achten?

    down

    Blumen an den Fensterbänken sehen schön aus und haben auch einen kleinen positiven Effekt auf das Stadtklima. 

    Aber Achtung! Das Aufstellen von Blumenkästen auf Fensterbänken bedarf der Zustimmung der des/der Hauseigentümers/in, da es sich bei den Fenstern und Wänden um allgemeine Teile des Hauses handelt. Wende dich daher am besten an die Hausverwaltung oder direkt an die Hausinhabung.

    Mittlerweile gibt es zahlreiche Blumenkastenhalterungen für Fensterbänke zum Kaufen. Das Anbringen gelingt komplett ohne Bohren und die Halterung wird in die offenen Fugen des Fensters geklemmt.


    Garteln in der Stadt bringt allen was! Wir sind seit vielen Jahren vor Ort in Wiens Grätzeln aktiv und informieren und beraten Dich zum Thema „Stadtgarteln“ in all unseren GB*Stadtteilbüros!

    Themen: Miet- und Wohnrechtsberatung | Mitmach-Projekte

    Beantwortet am: 10. März 2021

  • ALLEBezirke

    Ich habe einen Raum den ich mit anderen teilen möchte. Wie und wo finde ich passende MitnutzerInnen?

    down

    Wenn du Räumlichkeiten hast und dir vorstellen kannst, diese anderen zur Verfügung zu stellen – fallweise oder regelmäßig und zu passenden Nutzungsbedingungen – dann bist du bei der Initiative Stadtteilpartnerschaft genau richtig. 

    Werde Stadtteilpartner*in.
    Geht ganz leicht und bringt viel.
    Wir unterstützen Dich dabei!

    Stadtteilpartnerschaft ist eine lokale Initiative von uns der Gebietsbetreuung Stadterneuerung. Sie bringt Menschen im Stadtteil zusammen, die Platz haben und Platz suchen.

    Wir beraten und unterstützen dich bei Themen wie z.B. Nutzungsvereinbarungen, Genehmigungen und weiteren Rahmenbedingungen. Alle Details zur Nutzung wie Termine, Preise, Konditionen etc. sind dann individuell zwischen den StadtteilpartnerInnen zu klären. Alle Informationen dazu findest du auf hier.


    Für eine persönliche Beratung wende dich an das nächstgelegene GB*Stadtteilbüro. Wir beraten unterstützen dich gerne! 

    Themen: Mitmach-Projekte

    Beantwortet am: 3. März 2021

  • 6.Bezirk

    Wohin mit meiner Idee für gute Nachbarschaft in Mariahilf?

    down

    Ab mit dir in unser „Café Idee“!
    Auch heuer laden wir wieder in unseren Treffpunkt für gute Nachbarschaft in Mariahilf. Denn in Mariahilf wird gute Nachbarschaft nicht nur geschätzt, sondern auch aktiv gefördert.

    Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Markus Rumelhart laden wir regelmäßig zum Café Idee. Von April bis November 2021 unterstützen wir dich, bei deinem nachbarschaftlichen Engagement.

    Bei Kaffee und Kuchen beraten wir dich zu deiner Idee für ein gutes Zusammenleben in Mariahilf und vernetzen Dich mit Gleichgesinnten. 


    Du hast eine Idee für ein gutes Zusammenleben?
    Wir vernetzen dich mit Gleichgesinnten und unterstützen dich bei der Umsetzung wienweit. Wir freuen uns auf deine Ideen! Für ein persönliches Gespräch wende dich an das nächstgelegene GB*Stadtteilbüro.

    Themen: Mitmach-Projekte

    Beantwortet am: 2. März 2021

  • ALLEBezirke

    In meinem Grätzel wird zur Zeit viel gebaut. Wohin kann ich mich bei Lärm und Staub wenden?

    down

    Unsere Stadt unterliegt einem ständigen Wandel: Wohnungen werden saniert, neue Häuser gebaut, Straßen umgestaltet oder die Kanalisation erneuert. Baustellen v.a. im eigenen Haus können ziemlich an den Nerven zehren. 

    Auf Baustellen in deiner Umgebung muss der sogenannte „Bauführer“ für geeignete Maßnahmen sorgen, um unnötigen Baulärm zu vermeiden und die Arbeiten rasch und zügig zu Ende bringen. Lt. dem Wiener Baulärmgesetz müssen Arbeiten in der Nachbarschaft mit Rücksicht auf die Bewohner erfolgen.

    Bei übermäßigen und andauernden Belastungen kannst du auch Mietzinsminderung geltend machen. Wende dich bei Fragen an deine Hausverwaltung

    Bemerkst du Risse oder bauliche Schäden im eigenen Haus so wende dich so rasch wie möglich an deine Hausverwaltung oder an die Baupolizei


    Du hast noch mehr Fragen? Her damit! 
    Wir beraten kostenlos und wienweit zu wohn- und mietrechtlichen Fragen. Für eine persönliche Beratung wende dich an unsere ExpertInnen im nächstgelegenen GB*Stadtteilbüro

    Themen: Aufwertung und Sanierung | Miet- und Wohnrechtsberatung

    Beantwortet am: 29. Januar 2021

  • 21.Bezirk

    Ich möchte Blumen und frischen Fisch am Schlingermarkt kaufen. Wo finde ich die Öffnungszeiten der verschiedenen Stände?

    down

    Auf dem Blog Leben am Schlingermarkt findest du eine Übersicht aller Marktstände und Geschäfte im Marktviertel mit ihren jeweiligen Öffnungszeiten und Kontakten. Zudem informieren wir auf der Seite laufend über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen rund um den Floridsdorfer Markt. Damit du nichts verpasst, melde dich gleich zum monatlichen Newsletter an!

    Übrigens: Die GB* arbeitet gemeinsam mit Geschäftstreibenden und Institutionen daran, den Schlingermarkt wieder zu einem attraktiven Anziehungspunkt im Bezirk zu machen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schau doch bei uns im GB*Stadtteilbüro vorbei!

    Themen: Aufwertung und Sanierung

    Beantwortet am: 28. Januar 2021

  • 21.Bezirk

    Wann wird der Straßenraum in Neu Leopoldau fertiggestellt?

    down

    Der Straßenraum in Neu Leopoldau soll bis Ende des Jahres 2021 fertiggestellt sein. Dies erfolgt in drei Etappen. Pro Abschnitt sind rund 6 Monate veranschlagt. Dabei wird sichergestellt, dass sowohl der Individualverkehr als auch der Baustellenverkehr reibungslos funktionieren.

    • Im ersten Schritt werden die Pfendlergasse, der südliche Teil der Marischkapromenade sowie ein Teil der Menzelstraße hergestellt. Dazu kommen die kleinen Gehwege zur Thayagasse.
    • Abschnitt 2 umfasst den Bereich der Tauschekgasse und den Rest der Marischkapromenade.
    • In der 3. Etappe werden der nördliche Teil der Menzelstraße, die Simmelgasse sowie die neuen Verbindungen zum Jürgenssenweg fertiggestellt.

    Mit der Fertigstellung der Straßen und Wege geht der Straßenraum ins Eigentum der Stadt Wien über. Damit kommen auch neue Beschilderungen, Mistkübel und Müllinseln und die neue Beleuchtung. Aber Achtung: Mit dem Beginn des Straßenbaus gilt die StVO in vollem Umfang!

    Aktuelle Informationen zu Neu Leopoldau gibt’s beim GB*Stadtteilmanagement sowie auf der Lebendigen Stadtteilkarte.

    Themen: Aufwertung und Sanierung

    Beantwortet am: 26. Januar 2021

  • ALLEBezirke

    Darf ich eine Kletterpflanze im Topf von meinem Fensterbrett aus an der Hausfassade hoch wachsen lassen?

    down

    Fassadenbegrünung ist eine super Sache, geht aber nur mit Zustimmung des/der Hauseigentümers/in. Wende dich daher am besten an die Hausverwaltung oder direkt an die Hausinhabung.

    Du könntest auch im Vorhinein überlegen, ob du nicht gleich eine Fassadenbegrünung vom Boden aus vorschlägst. Dafür brauchst du zwar auch die Zustimmung, aber die Kletterpflanzen hätten mehr Platz zum wachsen und würden die Fassade gleichmäßig und flächendeckend begrünen. Das sieht schön aus und wirkt sich positiv auf das Stadtklima aus!

    Hier findest du alle Infos zur Fassadenbegrünung, welche Voraussetzungen es dabei zu beachten gibt und ein paar Bilder zur Inspiration!

    Übrigens: Die Stadt Wien fördert straßenseitige Fassadenbegrünungen mit 5.200 Euro!

    Du brauchst Unterstützung?
    Wir beraten dich gerne persönlich zur Fassadenbegrünung und stehen bei Fragen zur Umsetzung oder Fördermöglichkeiten zur Verfügung! Kontaktiere uns einfach im nächstgelegenen GB*Stadtteilbüro.

    Themen: Miet- und Wohnrechtsberatung

    Beantwortet am: 16. Dezember 2020